La Table d'Edgard

Edgard Bovier

La Table d'Edgard

Edgard Bovier

Kontakt & Buchen

Buchen

Verwalten Sie Ihre Reservierungen

Edgard Bovier

Der aus dem Kanton Wallis, dem größten Schweizer Weinbaugebiet und einer der besten Regionen für guten Geschmack, stammende Edgard Bovier kam im Jahr 2004 zum Lausanne Palace. Mit seinem Charisma, seinem Sinn für guten Geschmack und seiner Gastfreundlichkeit nahm er schnell die Küchen und das gesamte Hotel für sich ein. Den im Lausanne Palace servierten Speisen verleiht der Küchenchef mit Olivenöl, Gemüse und schmackhaftem Fisch eine mediterrane Note: „Ich konnte mir damals nicht vorstellen, dass diese Küche derart erfolgreich sein würde. Ich habe mich in erster Linie dafür interessiert, weil ich sie schon immer geliebt habe. “

Die typischen, sonnigen Aromen aus dem Mittelmeerraum beeinflussen von da an seine Küche. Während eines Praktikums beim berühmten französischen Küchenchef Dominique Le Stanc vertieft der junge Edgard sein Fachwissen und perfektioniert seine Gerichte.

«Das Geheimnis der guten Küche sind die Qualität und Frische der Produkte.» Für seine Gerichte verarbeitet er in erster Linie saisonale Produkte. Seine Zutaten liefern ihm kleinere Produzenten aus dem Wallis und dem Genfersee-Gebiet, die mit der Liebe zur Natur produzieren.

Urs Heller über Edgard Bovier, «Lausanne Palace & Spa», Lausanne (17 GaultMillau-Punkte): Die Zürcher liessen ihn nur ungern Richtung Romandie ziehen. Aber jetzt kocht sich Edgard Bovier auch in Lausanne ins Rampenlicht. Auf mediterrane Küche setzen viele. So einfach-raffiniert wie beim Aufsteiger in der Westschweiz ist sie selten.

Während seiner Reisen in Ligurien, an der italienischen Riviera, nach Nizza und in die sonnige Provence findet Bovier in den Gärten und auf den Bauern-Märkten des Südens seine Inspiration. «Ich mag Produkte mit einem intensiven Geschmack. Meine wichtigste Aufgabe als Koch ist es, jedem Produkt seine ursprünglichen Aromen und seinen Geschmack zu erhalten und zu entfalten.»