Die Region

Die Region

Kontakt & Buchen

Buchen

Verwalten Sie Ihre Reservierungen

Lausanne unterzeichnet

Lage

Das im Herzen von Lausanne, der Hauptstadt der Olympischen Bewegung, gelegene Hotel Lausanne Palace ist zugleich inmitten des städtischen Treibens angesiedelt und mit seinem atemberaubenden Blick auf den Genfer See und die Alpen ein Ort der Ruhe.

Das Hotel ist einfach zu erreichen: Es befindet sich nur 500 Meter vom Hauptbahnhof Lausanne und nur wenige Schritte von der U-Bahn-Station entfernt (die M2 ist die einzige U-Bahn der Schweiz).

Von Paris oder Mailand aus ist Lausanne mit dem Zug in 3 Stunden und 40 Minuten erreichbar. Das Hotel ist eine 40-minütige Auto- oder Zugfahrt vom internationalen Flughafen Genf entfernt.

Ausflüge Lausanne und seine Umgebung

Lausanne ist Ausgangspunkt für zahlreiche Ausflüge und selbst wunderbar zu Fuß oder per Bus, Rad, Schiff oder Zug zu erkunden. Was Sie auf gar keinen Fall verpassen sollten, ist eine Kreuzfahrt auf dem Genfer See mit der Personenschifffahrtsgesellschaft CGN, während der Sie die Region vom kristallklaren Wasser aus bewundern können.

An Deck können Sie sich an den vorbeiziehenden Schlössern und Weinbergen am Seeufer, darunter die Weinterrassen von Lavaux, die zum Welterbe der UNESCO gehören, gar nicht statt sehen.

Die Grotten von Vallorbe werden als eines der interessantesten Höhlensysteme Europas bezeichnet und offenbaren seit Jahrtausenden begrabene Geheimnisse. Eine kürzlich entdeckte, weitläufige „Kammer“ wurde passenderweise als „Kathedrale“ bezeichnet. In diesem natürlichen Theater wird ein spektakuläres Lichtspiel mit musikalischer Untermalung abgehalten. Die Grotten beherbergen außerdem eine als „Feenschatz“ bezeichnete Sammlung von 250 prächtigen Mineralien aus der ganzen Welt.

Gastronomie und shopping

Lausanne ist eine Geschmackshochburg mit zahlreichen unterschiedlichen Restaurants: Von einer anspruchsvollen, gehobenen Küche über die einheimische Küche bis hin zu exotischen und Trendküchen gibt es für den Gaumen viel zu entdecken. Die Macher der Restaurantführer Guide Michelin und Gault-Millau vergeben regelmäßig neue Sterne und hervorragende Noten an die Küchenchefs der Region.

In Lausanne macht Einkaufen dank der zahlreichen Modehäuser und sonstigen Einkaufsmöglichkeiten, die aufgrund der überschaubaren Größe der Stadt bequem zu Fuß erreichbar sind, so viel Spaß wie in kaum einer anderen Stadt. Besucher und Einheimische können durch die Kopfsteinpflasterstraßen bummeln, in denen sich Boutiquen für Designerkleidung oder Luxusuhren oder auch Chocolaterien, Souvenirgeschäfte oder Marktstände wie Perlen an einer Kette aneinanderreihen.

Nachtleben

Auch wenn Lausanne bevölkerungsmäßig lediglich die viertgrößte Stadt der Schweiz darstellt, ist sie in puncto Nachtleben häufig an Nummer 1! Dank der zahlreichen Studenten, die sich in der Hauptstadt des Kantons Waadt niedergelassen haben, hat sich eine lebhafte Konzert-, Bar- und Clubszene entwickelt, die ein großes einheimisches wie internationales Publikum anzieht. Am besten lässt es sich in der unmittelbaren Umgebung der Kathedrale und im berühmten Quartier du Flon feiern.

Lausanne ist nachhaltig und grün und setzt sich durch ihren kühnen Urbanismus von anderen Städten ab – und das ist vor allem im Quartier du Flon zu spüren. Dieses zentral und nur wenige Schritte vom Lausanne Palace entfernt gelegene Viertel hat sich in nur wenigen Jahren von einem Industriegebiet über ein Viertel für Künstler und Andersdenkende zu einem der dynamischsten und unterhaltsamsten Orte innerhalb der Stadt gewandelt und beheimatet heute zahlreiche Geschäfte, Bars, Restaurants, Clubs, ein Kino und ein Bowlingzentrum. Seine größte Diskothek, das „MAD“, befindet sich unweit zweier Konzertsäle mit angesehenem Programm: „Les Docks“ und „Salle Métropole“.

Kulturelle Vielfalt und Veranstaltungsangebot

Die Stadt Lausanne begeistert ihre Besucher mit ihrem erstaunlich breiten Kultur- und Veranstaltungsangebot. Etwa zwanzig Museen beherbergen namhafte Ausstellungen zu Malerei, Fotografie, Art brut, Design oder Geschichte. Lausanne beheimatet als „Stadt des Tanzes“ zahlreiche Tanzensembles von Renommee. Das bekannteste davon ist die Balletttruppe Ballet Béjart Lausanne. Zur großen Freude der Einwohner Lausannes finden fast jedes Wochenende Veranstaltungen mit gastronomischem, musikalischem, künstlerischem oder sportlichem Bezug statt.

Lausanne kann sich einer beeindruckenden kulturellen Vielfalt rühmen: Etwa zwanzig Museen, darunter das berühmte Olympische Museum, das Fondation de l’Hermitage und die Collection de l'Art Brut, fügen sich hervorragend in die Umgebung Lausannes ein.

Zahlreiche Besucher begeistern sich das ganze Jahr über für das historische Erbe Lausannes,  die als „La Cité“ bezeichnete Altstadt, die mit einer majestätischen gotischen Kathedrale aufwartet, sowie für die Überreste aus der Zeit der Römer vor den Toren der Stadt.

Eine Stadt des Sports

Lausanne ist nicht nur Hauptstadt des Kantons Waadt, sondern auch Hauptstadt der Olympischen Bewegung und seit 1915 Sitz des Comité International Olympique (CIO) – des Internationalen Olympischen Komitees. Zahlreiche Sportverbände sind dem Beispiel des CIO gefolgt und haben sich in Lausanne niedergelassen. Das Maison du Sport International, das Haus des internationalen Sports, wurde 2006 eröffnet und fasst unter seinem Dach mehrere Beteiligte der Verwaltung des internationalen Sports zusammen. Ungefähr dreißig internationale Sportverbände und Organisationen und etwa zehn aktive Unternehmen im Bereich des Sports sind darin inbegriffen.

Daneben bietet Lausanne Bouleplätze, ein Schießsportzentrum, mehrere Laufstrecken, Wander- und Radwanderwege sowie Stadien.
Lausanne bietet als Hauptstadt der Olympischen Bewegung zahlreiche Möglichkeiten, Sport zu treiben: Tennis, Schwimmen, Golf, Wasserski, Windsurfen, Reiten und Skifahren (nur 45 Minuten bis zu den Pisten).

Sportbegeisterte trennt weniger als eine Stunde (per Auto oder Zug) von den Bergstationen in den Alpen, wo im Sommer Wanderungen und im Winter ausgiebige Skifahrten locken.